Fremdverliebt - Was tun? Wie du das Gefühlschaos meisterst

Fremdverliebt was tun? Hier erfährst du, wie du dich vom Gefühlschaos frei wie ein Schmetterling fühlst
Fremdverliebt und frei fühlen

Dein Kopf fühlt sich an, als wenn er unter einen Mühlstein geraten wäre. Alle diese Gedanken kreisen in deinem Kopf schneller und heftiger als Blätter in einem Wirbelsturm:

 

Ich liebe zwei Menschen! Was ist, wenn mein Partner bzw. meine Partnerin nicht mitspielt und sich trennt? Oder daran zerbricht - dann bin ich es schuld! Bin ich unzumutbar, weil ich mich nicht entscheiden kann?

 

Hier erfährst du, wie du dich von diesen belastenden Gedanken lösen kannst. Wie du dich wieder glücklich und frei fühlst. Mit meinen Anregungen wird es dir gelingen, mit den Gefühlen von Schuld, Angst und Abhängigkeit besser umzugehen.

Was mich bewogen hat, diesen Artikel zu schreiben? Als Psychologin und Paartherapeutin erlebe ich bei meinen Klienten immer wieder, wie sehr ihnen die Gespräche mit mir als neutraler Zuhörerin guttun. Und wie wichtig das für ein seelisches Gleichgewicht ist. 

 

Wenn du dich mit deinen Schuldgefühlen selbst zerfleischt, hat niemand etwas davon. Deshalb möchte ich dir hier wertfreie Inspirationen zur Selbstreflektion geben. Schließlich wirst du mit niemandem in deinem Umfeld darüber wirklich frei sprechen können. Dein/e Partner/in, die neue geliebte Person, Familienangehörige und Freunde sind gefühlsmäßig zu sehr verstrickt. 

Sprechen wir vom Gleichen, wenn du dich fragst: Fremdverliebt – Was tun?

Es gibt so viele Worte für die Beziehungen beim Fremdverliebt sein. Deshalb schlage ich uns mit einer Machete zunächst einen Weg durch den Begriffs-Dschungel frei. So gewinnst du Klarheit über dich und darüber, wovon ich in diesem Artikel spreche. 

 

Dreiecksbeziehung, Dreiecksverhältnis und Polyamorie sind Begriffe, die viele Menschen für ihre Beziehungen verwenden, wenn sie sich fragen: Ich bin Fremdverliebt - Was tun? In fast allen Begriffen findest du den Wortteil Dreieck. 

Ich möchte eine genauere Definition daran bildlich festmachen und darunter Beziehungen verstehen, bei denen alle Personen wie die Ecken eines Dreiecks miteinander verbunden sind. Das bedeutet, nicht nur du liebst zwei Menschen gleichermaßen, sondern die beiden lieben sich auch. Alle 3 Personen profitieren. 

„Jede Medaille hat 2 Seiten.“

(Deutsches Sprichwort)

Natürlich ist in solchen Beziehungen nicht alles goldig. Es gibt trotzdem die Schattenseite z. B. der Eifersucht. Aber sie hat eine andere Qualität, wenn ihr in einer solchen Beziehungskonstellation offen miteinander sprecht. Sogar, wenn du das Gefühl hast, manchmal von der Partnerin bzw. vom Partner nicht verstanden zu werden.

 

Ganz anders sieht es aus bei einer Parallelbeziehung, (einseitig) offenen Beziehung oder einer Affäre. Dabei liebst du mehrere Menschen, aber niemand hat den Wunsch, dass die auch miteinander eine Liebesbeziehung führen. Bildlich gesehen würde das wohl eher einem Dach entsprechen.

Solche Beziehungen werden oft (zumindest anfangs) heimlich geführt. Sie werden häufig in eine Haupt- und eine Nebenbeziehung unterteilt. Da dies eine Wertung beinhaltet, spreche ich bezüglich der neu hinzugekommenen Beziehung lieber von einer „Außenbeziehung“. 

 

In diesem Artikel habe ich mich auf solche Beziehungsformen konzentriert. Aber lese bitte auch weiter, wenn du dich in einer wie oben beschriebenen Dreiecksbeziehung befindest. Einige Inhalte dieses Textes werden auch für dich hilfreich sein. 

Bewerte neu statt dich immer nur zu fragen: Fremdverliebt – was tun?

Wenn ich hier von bewerten spreche, dann meine ich keine moralische Wertung. Es geht mir nun um die Vor- und Nachteile, die eine Außenbeziehung bewirkt. Für dich und für andere.

Vorteile, wenn du fremdverliebt bist

Zwei Menschen zu lieben kann belastend, aber auch hilfreich sein: Stelle dir vor, Julia hätte noch jemanden neben Romeo gehabt! Gerade wenn du schon länger in einer monogamen Beziehung lebst, kann sich sehr viel Alltagsroutine eingeschlichen haben. Es ist vielleicht mehr ein nebeneinander her leben geworden. Ihr seid eher wie Geschwister zueinander. Der Sex ist langweilig geworden oder gar eingeschlafen. Die Zeit ist fast ausschließlich zur Familienzeit geworden. Reine Paarzeit gibt es kaum noch. 

 

Wenn du dich fremdverliebt hast, kannst du neue sexuelle Erfahrungen sammeln. Es ist wie ein Abenteuer, das Leben wird endlich wieder spannend. Du erlebst vielleicht nach Jahren, dass du noch geliebt wirst und begehrenswert bist. 

 

Ein anderer Mensch kann Bedürfnisse befriedigen, die du vielleicht lange unterdrückt hast, weil du wusstest, dass dein/e Partner/in daran kein Interesse hatte. Dadurch ist es möglich, dass du weniger genervt, gereizt und frustriert bist. Du kommst einfach besser drauf. Das kann sich positiv auf deine Partnerschaft auswirken. So etwas kann einen neuen Kick in die langjährige Beziehung bringen, weil du ausgeglichener bist und gelassener reagierst.

 

Vor einigen Jahren fragte mich verheiratete Frau mit 2 minderjährigen Kindern: „Ich bin fremdverliebt! Was tun?“ Über mehrere Gesprächstermine hinweg unterstützte ich sie dabei, ihren eigenen Weg zu finden. Sie hatte ihren Ehepartner informiert, dass sie sich fremdverliebt hatte. Danach sprach das Paar nicht mehr offen darüber. Im Laufe der Zeit wurde immer deutlicher, dass der Partner ahnte: Sie trifft sich weiterhin mit der anderen Person. 

 

Ihr Ehemann bemühte sich sehr um sie. Obwohl sie darüber nicht inhaltlich redeten, konnte das Paar Beziehungsprobleme lösen. Die Ehe blühte wieder auf. Es kam wieder zu erfüllender Sexualität. Die Frau erzählte mir, dass sie sich mit der anderen Person immer seltener traf. Als wir die Beratung beendeten, hatte meine Klientin sich dazu entschieden, es so weiter laufen zu lassen. Später habe ich erfahren, dass sie noch immer verheiratet ist. Ob es die Außenbeziehung allerdings noch gibt, weiß ich nicht. Sie wurde für die Klientin immer unwichtiger.

Gedankenkreisen loswerden

Es kann sogar sein, dass es sich positiv auf deinen Arbeitsplatz auswirkt, wenn du dich fremdverliebt hast. Ein Klient von mir bekam viel Unterstützung von seinem Chef, als es ihm durch die hoch-emotionale Situation seelisch sehr schlecht ging. Warum? Ein Arbeitgeber hat viel davon, wenn es seinen Mitarbeitern gut geht. Sie arbeiten besser und bleiben länger im Job. 

 

Um seinen guten Mitarbeiter zu halten, zeigte dieser Chef nicht nur Verständnis für die erhöhten Krankheitszeiten, sondern er organisierte auch einen Beratungstermin in einer anderen Institution und fuhr seinen Mitarbeiter sogar dorthin. Das zeigt viel Wertschätzung des Chefs für seinen Mitarbeiter, schließlich müsste er das alles nicht tun. Und das kann die Arbeitsbeziehung positiv vertiefen.

Nachteile, wenn du dich fremdverliebt hast

Es ist aufwühlend und hoch-emotional, wenn du fremdverliebt bist. Du wirst Schuldgefühle verspüren. Das schlechte Gewissen wird dich häufiger und schneller einholen als der Regenguss eines herannahenden Unwetters auf freiem Feld: Jedes Mal, wenn du deinem Partner bzw. deiner Partnerin verschweigst, was los ist. Wenn du Anzeichen vertuscht. Oder wenn sich dein/e Partner/in freut, dass du gut drauf bist und du denkst: Wenn er/sie wüsste, warum das so ist! Es kann immer schwerer fallen, in der Beziehung Probleme ansprechen zu können.

 

Ein weiterer Nachteil ist, dass du durch das Fremdverliebt sein das Risiko der Trennung deutlich erhöhst. Es kann sein, dass du dich immer weiter von deiner/deinem Partner/in gefühlsmäßig distanzierst. Und natürlich wird es immer risikoreicher, dass es rauskommt und du verlassen wirst. 

 

Mit allen Konsequenzen, die eine Trennung bei deiner langjährigen Beziehung hat. Falls aus deiner Frage „Fremdverliebt – was tun?“ schon eine aktive Tat geworden ist und du eine Außenbeziehung eingegangen bist, kannst du natürlich auch von dieser Person verlassen werden. Vielleicht erwartet dieser Mensch eine monogame Beziehung mit dir und mag nicht mehr darauf warten.

 

Schwierig wird dein Kontakt mit Menschen aus der Familien und dem Freundeskreis sein. Solange die Person, mit der du eine langjährige Partnerschaft führst, nichts von der Außenbeziehung weiß, führst du ein Doppelleben auch bei Freunden und Familienangehörigen. Du wirst das vor ihnen geheim halten, weil du dich sorgst, verurteilt zu werden. 

Fremdverliebt: was tun die Veränderungen nahestehenden Menschen an? Die Beziehung kann auch zerbrechlich wie ein Schmetterling werden!
Die Beziehung zu Familienangehörigen kann zerbrechlich wie ein Schmetterling werden.

Es wird die Beziehung zu diesen nahestehenden Menschen beeinflussen. Sie werden sich vielleicht oft fragen, was mit dir los ist, wenn sie deine wechselnden Stimmungen erleben. Manche werden besorgt oder verärgert reagieren, wenn sie nicht mehr an dich herankommen. 

 

Eine vertraute Person weiß schon etwas? Dann ist für sie der Kontakt zu deinem Partner bzw. deiner Partnerin schwierig, weil sie sich ebenfalls verstellen muss. Das wird deiner Beziehung zu dieser vertrauten Person langfristig auch nicht guttun.

 

Mit zwei Menschen eine Liebesbeziehung zu führen, kann Zeit und Geld fressend sein. Hast du schon verspürt, wie stressig das sein kann, beiden geliebten Menschen gerecht werden zu wollen?

 

Das kann sich negativ auf deinen Job auswirken: durch vermehrten Stress und emotionale Belastung verschlechtert sich deine Konzentration, es schleichen sich mehr Fehler ein und langfristig riskierst du vielleicht sogar eine Kündigung.

Fremdverliebt: Was tun mit den belastenden Gefühlen?

Eins der häufigsten Gefühle, die ich bei meinen Klienten spüre, ist Schuld. Es sind keine Menschen, die sich einfach mal kurz fremdverlieben, ohne Rücksicht auf Verluste. Es ist kein Verbrechen! Sicherlich bist auch du so ein verantwortungsvoller Mensch, der nicht nur die tanzenden Schmetterlinge im Bauch verspürt, sondern sich auch mit solchen Gedanken quält: Was ist, wenn mein Partner bzw. meine Partnerin daran psychisch zerbricht? Werden meine Kinder darunter leiden, dass ich mich fremdverliebt habe?

 

Bezüglich der Gedanken um deine/n Partner/in möchte ich dich dazu einladen, bei dir zu bleiben. Denn was für ihn oder sie gut ist, kannst du nicht wissen. Das weiß nur die Person selbst. Wahrscheinlich wird es diesem Menschen erstmal nicht so gut gehen, wenn er davon erfährt, dass du dich fremdverliebt hast. 

 

Aber wie dein/e Partner/in dann damit umgeht, liegt nicht in deiner Verantwortung. Es handelt sich um einen selbstverantwortlichen Menschen, der sich z. B. Hilfe holen kann. Oder wie in meinem Beispiel von der früheren Klientin: es kann auch eine Chance daraus gemacht werden. 

 

Deine Gedanken um deine Kinder sollten nicht dazu führen, dass du dich zur Aufrechterhaltung einer unglücklichen Ehe entscheidest. Für deine Kinder ist es wichtig, dass sie beide Elternteile behalten. Das ist auch bei einer Trennung möglich. 

 

Kinder können genauso schlimm darunter leiden, wenn sie spüren, dass in der Beziehung ihrer Eltern etwas nicht stimmt und vielleicht sogar jahrelang gärt. Wenn du also über das Wohlbefinden deiner Kinder grübelst, dann sorge dafür, dass sie spüren: mir geht kein Elternteil verloren. Und sorge gut für dein eigenes Wohlbefinden, denn nur dann kannst du eine gute Mutter oder ein guter Vater sein.

 

Auch Gefühle von Angst und Abhängigkeit treten häufig auf, wenn du dich fremdverliebt hast. Das ist oft mit dem Druck verbunden, dass du dich entscheiden musst. Natürlich löst es größte Ängste aus, wenn der/die Partner/in nicht mitspielt und sich trennen will. Schließlich können dann existenzielle Fragen dein Leben völlig durcheinander bringen. Umzug, finanzielle Einbußen und Regelungen mit den Kindern können auf dich zukommen. Das kann dir verdeutlichen, dass du dich abhängig fühlst und dich darum sorgst, eine Trennung durchhalten zu können.

 

Wenn die Person, mit der du eine Außenbeziehung führst, von dir eine Entscheidung fordert, kommt ebenfalls Angst auf. Du willst sie nicht verlieren. Liebeskummer kann so weh tun. Und dann hast du vielleicht noch nicht einmal jemanden, dem du dein Herz ausschütten kannst. 

 

Vielleicht sorgst du dich um deine eigene psychische Gesundheit, wenn du zur monogamen Ehe zurückkehrst, obwohl ihr euch auseinandergelebt habt und die Beziehung bis an dein Lebensende so öde bleibt wie die Wüste Gobi. 

 

Oder stelle dir vor, alles bleibt so wie es ist. Noch ein, drei, oder gar fünf Jahre. Bekommst du Panik bei der Vorstellung? Wie sollst du das Gefühlschaos so lange aushalten? Bis dahin bist du weicher gespült als die Wäsche in deiner Waschmaschine nach einem Schleudergang. Dann gibt es keine typischen Ecken und Kanten mehr an dir, weil du dich nur noch danach gerichtet hast, was all die anderen von dir erwarten. 

 

Wie kannst du mit all diesen Ängsten umgehen? Ich sage dir: schau sie dir genau an. Mache sie dir bewusst. Stelle dich ihnen. Wie? Indem du dir den Super-Gau vorstellst und dann genau planst, wie du Schritt für Schritt vorgehen kannst. So nimmst du dem Super-Gau den größten Schrecken, wirst wieder handlungsfähig und unabhängiger.

 

Das letzte Gefühl, auf das ich hier eingehen möchte, ist die Eifersucht. Du bist fremdverliebt – was ist zu tun, wenn diese neue Person auch noch eine Beziehung aufnimmt? Oder ebenfalls in einer langjährigen Partnerschaft steckt. Oder es sogar zu einer Liebesbeziehung zwischen dieser Person und deinem Partner bzw. deiner Partnerin kommt? 

 

Es kann gut sein, dass du eifersüchtig wirst. Und wie kannst du dann damit umgehen? Zuerst einmal lade ich dich dazu ein, fair zu sein. Erwarte keine Treue von einem Menschen, wenn du selbst nicht treu bist. 

 

Aber damit verschwindet die Eifersucht nicht, auch wenn du dir das ganz fest vornimmst. Deshalb lade ich dich außerdem dazu ein, zu hinterfragen, wofür deine Eifersucht steht. Hast du Angst verlassen zu werden? Dann orientiere dich an dem, was ich gerade noch zur Bewältigung von Angst geschrieben habe. Oder suchst du etwas?

„Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.“

(Franz Grillparzer, 1791 – 1872)

Das könnte Bestätigung, Wertschätzung oder Aufmerksamkeit sein. Nun fragst du dich, wie du deine Eifersucht bekämpfen kannst? Du wirst sie verringern, wenn du dir überlegst, wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst. Mit einem guten Selbstbewusstsein brauchst du bei anderen Menschen nicht mehr so leidvoll danach suchen. Du wirst unabhängigere davon, ob sie dich bestätigen und sich dir aufmerksam zuwenden.

Deine nächsten Schritte, um die Inhalte dieses Artikels umzusetzen:

  • Mach dir deutlich, welche Art von Beziehung du führst und auf welche du zusteuerst oder zusteuern willst: Eine dreieckig geformte Beziehungsform? Oder eine, bei der nur du das Bindeglied zwischen den geliebten Personen bist?
  • Mach dir die Vor- und Nachteile bewusst statt dich zu fragen: „Ich bin fremdverliebt – Was tun?“ Schreib sie dir am besten auf, dadurch kommst du auf mehr Ideen, die zu deiner individuellen Situation passen. Wenn du schreibst statt nur zu denken, reflektierst du dich viel tiefergehender. 
  • Setze dich mit deinen Gefühlen von Schuld, Angst, Abhängigkeit und Eifersucht bewusst auseinander. Male dir die verschienden Super-Gau‘s aus, schreib anschließend die passenden Lösungsschritte auf. Du sorgst dich, deine Notizen könnten entdeckt werden? Vernichte sie am Ende einfach. 

Gehe deinen Weg, jetzt!

 

Viel Erfolg dabei wünscht dir 

 

Petra Ahrweiler

 

P.S.: Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar hier unten drunter. Er wird erst unter diesem Artikel veröffentlicht, nachdem ich ihn freigeschaltet habe, damit ich Spam unterbinden kann.

Meine folgenden Artikel können für dich ebenfalls interessant sein:


 

Wenn du dich jetzt hier für meine kostenlosen psychologischen Anregungen anmeldest, schenke ich dir sogar noch etwas dazu:

 

Du bekommst den Gedanken-Stopper (im Wert von 7,99 €) kostenlos dazu!

 

Hier wirst du das Grübeln endlich los! So wirst du wieder gelassen, innerlich ausgeglichen und entwickelst neue Lebensfreude.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jorg (Freitag, 22 Oktober 2021 19:21)

    Hallo Frau Ahrweiler,
    Ich habe Ihre Nachricht jetzt zum 2ten Mal gelesen und besser verstanden - vielen Dank für das Teilen dieser Punkte.
    Mir geht es zur Zeit so, nur mit dem Unterschied dass ich meiner Frau alles gestanden und erklärt habe.
    Die Schuldgefühle und Ängste sind trotzdem noch da und auch das Gefühl der Verantwortung für Frau und Kinder.
    Ein kleines bisschen kann ich mich aber auch freuen über die neue Beziehung, denn wie häufig ist es so im Leben, dass es einen 2ten Menschen gibt der ebenso Zuneigung für einen selbst empfindet?

  • #2

    Petra (Montag, 25 Oktober 2021 12:34)

    Hallo Jorg,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, falls dir die Punkte meines Artikels nach dem zweiten Lesen vielleicht doch noch etwas weiterhelfen. Schuldgefühle und Ängste werden sicherlich nicht komplett verschwinden, aber vielleicht verringern sie sich durch diese neuen Herangehensweisen. Es braucht Zeit und vor allem auch Umsetzung der beschriebenen Punkte.
    Viele Grüße
    Petra